Ratssaal

Das Ensemble Corrélatif widmet sich der zu Unrecht oft unbekannten Kammermusikliteratur für die vier Holzblasinstrumente Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott.
Hierbei ist der Name Programm: Mit seiner ungewöhnlichen Besetzung stellt das junge Ensemble überraschende Verbindungen her in einer umfassenden Palette von bekannten und unbekannteren Komponisten und Kompositionen, Kompositionsstilen und deren zeitgemäßen Interpretationen vom Frühbarock bis zur Gegenwart.
Gelegentlich wird das Zusammenspiel der Klangfarben auch erweitert durch Gäste aus anderen Instrumentengattungen.
Das Repertoire des Quartetts umfasst Originalwerke und Bearbeitungen beispielsweise von Mozart, Beethoven, Janáček, Lipatti, Nielsen oder Humperdinck, daneben aber auch Schätze weniger bekannter Komponisten wie Johann Nepomuk Went, Karl Goepfart oder Frank Bridge. Ein besonderes Augenmerk gilt natürlich auch der reichhaltigen französischen Holzbläserkammermusik, mit Werken unter anderem von Jean Françaix, Eugène Bozza, Marcel Bitsch oder der Komponistin Claude Arrieu.
Unterhaltsame und informative Moderationen bereichern die Konzertprogramme. Dialogische Inszenierungen sind fester Bestandteil der Kinderkonzerte, bei denen das junge Publikum nicht nur zuhört, sondern auch selbst musikalisch aktiv werden kann.

Christian Strube – Flöte
Marion Klotz – Oboe
Matthias Beltz – Klarinette
Anne Steinbach – Fagott

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen